Suche


Neueste Artikel

Latent semantische Optimierung - Analyse

Von Schnipsel | 26.April 2008

Latent semantische Optimierung und Analyse - was ist das nun wieder fragt sich der geneigte Suchmaschinenoptimierung Interessierte. Nun, LSO (Latent Semantic Optimization) und LSA (Latent Semantic Analysis) macht ein guter SEO eigentlich schon von Haus aus, ohne sich dieser Praktik der Suchmaschinenoptimierung von Webseiten bewusst zu sein, und besteht in der Erstellung qualitativ hochwertiger themenrelevanter Texte. Eigentlich geht es dabei darum die von Google verwendete Technik LSI (Latent Semantic Indexing - Latent semantische Indexierung) auszunutzen.

Der Sinn besteht darin der Suchmaschine einen zu den Keywörtern der Seite optimierten Text zu präsentieren, der mit einer mit dem Key semantisch verwandten Wortwolke umgeben ist. Google prüft mit diesem Verfahren in wie weit ein Text relevant zur Suchabfrage ist. Ziel muss hierbei sein möglichst viele mit dem Suchbegriff in Zusammenhang stehende Begriffe in einem Text zu verarbeiten, ohne in unnatürlich erscheinen zu lassen. Latent semantische Suchmaschinenoptimierung wird so zu einem Eldorado für wortgewandte Texter, aber zum Alptraum der Keywort Spammer von einst die nur auf Keywortdichte bedacht waren.

Längst sind SEO Agenturen dazu übergegangen eigene Analysen von Webseiten zu diesem Thema durchzuführen. Die gewonnenen Erkenntnisse werden natürlich in gewohnter Manier als neue Leistung im Suchmaschinenmarketing Bereich an Kunden verkauft. Dabei muss beobachtet werden, wie stark sich der Einfluss auf das Ranking von Webseiten mit semantischer Optimierung entwickelt. Das könnte jedoch der Anfang vom Ende des reinen Linkbuilding bedeuten, da Links an Einfluss verlieren dürften.

Beitrag aus: SEO News |

weitere Artikel:
« Dummenfang | Home | Cookie spamming, Cookie dropping, Cookie spreading, Cookie stuffing »

Kommentare