Suche


Neueste Artikel

Erste Panik Reaktionen auf Russenlinks vom Linkzar

Von Schnipsel | 24.February 2009

Erst ein paar Wochen treibt der Linkzar sein Unwesen mit Links aus Russland. Erste Reaktionen in einschlägigen SEO Kreisen zeigen Verunsicherung allerorten.

Die ersten SEO Agenturen reagieren mit sozial verträglichem Personalabbau und verkaufen ihre SEO - früher hätte man einfach entlassen. Heute versucht man sie woanders wieder unterzubringen, und dabei noch finanziellen Gewinn zu erzielen. Aber ob das den Schaden ausgleicht, den der Linkzar angerichtet hat.

Beitrag aus: SEO News |

weitere Artikel:
« Oktoberrevolution in der Seo Szene | Home | Yahoo verliert weiter an Boden »

10 Kommentare to “Erste Panik Reaktionen auf Russenlinks vom Linkzar”

  1. Logge meint:
    26.February 2009 at 2:59 am

    Ob nun Frauen oder SEOs verkauft werden, ist mir egal. Aber, dass wiedermal die Russen daran Schuld sind, sollte einem schon zu denken geben.

    :D

  2. Werry meint:
    26.February 2009 at 8:50 am

    Punkt 1: In der Stellenausschreibung werden SEO-Verkäufer gesucht … dies stellt eine Marketing- und Vertriebsmaßnahme zwecks Umsatzsteigerung einer Agentur dar.

    Punkt 2: Wer mit Russen Geschäfte macht ob direkt oder indirekt braucht sich nicht zu wundern. Aber wenn jemand noch heute an PR glaubt und nicht in der Lage ist, ein Stellenangebot zu lesen und zu verstehen ist selber schuld.

  3. Schnipsel meint:
    26.February 2009 at 12:33 pm

    …ja, sollte ich mich so vertan haben.

  4. lorem meint:
    27.February 2009 at 3:16 am

    @werry: na hoffentlich hast Du keine Gasheizung. :-)

  5. Xel meint:
    27.February 2009 at 11:31 pm

    @Werry
    Hoffentlich stehst du ansonsten nicht genauso auf der Leitung… vielleicht solltest du einfach mal mit etwas Humor an die Sache rangehen… man könnte glatt meinen dir geht der Hut hoch xD

  6. Schnipsel meint:
    28.February 2009 at 12:06 am

    …LOL

  7. Logge meint:
    1.March 2009 at 4:13 am

    Man darf die Schuld nicht immer nur bei anderen Suchen. Vielleicht sind auch wir… Nee!

  8. Werry meint:
    13.March 2009 at 12:49 pm

    Und jetzt hat der Russe wohl aufgegeben. Fazit: Sturm im Wasserglas … oder wohl doch eher im Kinder-Seo-Sandkasten?

  9. Schnipsel meint:
    13.March 2009 at 1:03 pm

    Ich hatte es Gestern schon gesehen… mag sein das die Hunde schon bedenklich nahe gekommen sind.

  10. SEOcampixx2010 - The Black Hat Battle » zauberpage.de meint:
    22.October 2009 at 10:21 am

    […] White,- bzw. Grey Hat sollte fast alles erlaubt sein. Sprich teilnehmende Webseiten zuspammen mit Russenlinks um sie aus den Serps zu schmeißen oder sie mit den einen oder anderen Link aus der Pornoszene […]

Kommentare